Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Digitalisierungs-Management

10. November 2017

| €500

Die „Digitale Transformation“ führt dazu, dass viele bewährte und klassische Management-Konzepte an ihre Grenzen stoßen. Dies führt zu Spannungen und Konfliktdynamiken im Unternehmen und zu speziellen Herausforderungen für Führungskräfte. Weder das starre Festhalten an bestehenden Modellen und Management-Prozessen, noch das radikale Verwerfen „dieser Logiken“ ist in dieser Situation zielführend.

Inhalte:

  • Realize: Überblick zu den relevantesten technologischen Entwicklungen (auch außerhalb der Branche)
  • Understand: Verarbeitung der ersten Erkenntnisse mit Blick auf die eigene Organisation und die eigene Rolle
  • Manage: Arbeit an Tools, Modellen und Methoden

Formate:

  • Theorie-Inputs
  • Gruppenarbeiten und -diskussion
  • Einzelreflexion
  • Evaluationen/Simulationen

Ergebnisse:

  • Die Teilnehmer bekommen einen Überblick über die relevantesten technologischen Entwicklungen, die unsere Zukunft entscheidend prägen werden.
  • Sie setzen sich mit den möglichen Auswirkungen dieser Technologien auf die eigene Branche sowie die eigene Profession auseinander.
  • Sie erhalten Modelle und Tools zur vertieften Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation.
Referentin:
Dr. Nina Haas

Dr. Nina Haas ist Seniorberaterin der osb international, Systemischer Coach, Beraterin und Mediatorin. Zu ihren Beratungsschwerpunkten der letzten Jahre gehören die Beratung und Begleitung bei Strategieentwicklung und Organisationsentwicklung; Design und Begleitung von Veränderungsprozessen in Organisationen; Beratung, Training und Qualifizierung in Projekt- und Prozessmanagement. Sie beschäftigt sich auch mit dem Coaching und der Supervision von Teams, Führungskräften und Mitarbeitern. Dr. Haas ist Lehrtrainerin am Universitätslehrgang der Universität Wien für Integrative Outdoor Aktivitäten IOA.

Termin:

Fr. 10. November 2017, 09:00-17:00 Uhr

Veranstaltungsort:

VÖZ-All Media Service GmbH
Schottenring 12, Top 5, 1010 Wien, Österreich

Teilnehmerzahl:

8-12

Kosten pro Teilnehmer:

EUR 500,- (für VÖZ und ÖZV-Mitglieder) / EUR 790,- (regulärer Preis)
Preise zzgl. 20% USt.

Anmeldefrist: 

2. Oktober 2017